Kochen & Genießen

Eat Pink! – Selbstgemachtes Granola mit Rote Bete

Februar 6, 2017

Ich muss dir heute unbedingt etwas verraten; nur für den Fall, dass du es noch nicht weißt :-).
Dein eigenes selbstgemachtes Granola herzustellen geht total einfach. Noch dazu kannst du es ganz nach deinem Geschmack zusammenstellen. Mische dir einfach alles rein, was dir schmeckt!
Auf die Idee, welches selbst zu machen, bin ich gekommen, als ich Pralinen für benyoo.de gemacht habe. Im Prinzip sind sie genau wie Granola nur in etwas größerer Version. Ich könnte mir diese Happy-Food-Pralinen sehr gut in meinem Smoothie-Bowl oder im Joghurt vorstellen. Ich werde es auf jeden Fall demnächst versuchen. Schmeckt bestimmt total gut!

Außerdem stehe ich ja total auf Rote Bete. Darum habe ich einfach mal Granola damit gemacht.

Es  schmeckt sehr gut zusammen mit Bio-Joghurt, Heidelbeeren und Kokoschips …. Yummie!

 

Selbstgemachtes Granola mit Rote Bete

 

Rezept für selbstgemachtes Granola mit Rote Bete

Du kannst, wie gesagt alles mögliche zusammenmischen.

Ich habe folgende Zutaten genommen:

1 große Rote Bete

6 getrocknete Datteln

Saft von ½ Zitrone

5 Eßlöffel Honig

80g Dinkelflocken

50g Haferflocken

50g gepuffter Amaranth

50g Weizenkeime

10g Leinsamen

10g Chiasamen

 

Und so wird’s gemacht:

  1. Den Backofen kannst du schon mal auf 170°C vorheizen.
  2. Jetzt schälst du die Rote Bete und schneidest sie in kleine Stücke.
  3. Die Datteln ebenfalls in Stücke schneiden.
  4. Rote Bete und Datteln zusammen mit Zitronensaft und Honig pürieren (Vorsicht, ich habe mir hier meinen Pullover ganz schön eingesaut ;-))
  5. Jetzt gibst du alle Flocken, Samen und Co. In eine Schüssel und schüttest die Rote-Bete- Mischung dazu.
  6. Gut vermischen, bis alles pink und klebrig ist.
  7. Die Granola-Mischung gibst du jetzt auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Das gibt dann so kleine Klümpchen.
  8. Auf der mittleren Schiene backst du es jetzt 30 Minuten und wendest es, am besten mit einem Pfannenwender, alle 10 Minuten. Also 3 mal.
  9. Danach schaltest du den Backofen aus und lässt es einfach noch 10 Minuten vorsichtig durchtrocknen. So verbrennt es dir nicht.
  10. Wenn du es dann aus dem Backofen holst, lässt du es noch gut auskühlen, bevor du es in ein Behältnis abfüllst.

Fertig ist dein ganz eigenes Granola!

 

Wie gesagt: Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Es bedarf nur der richtigen Mischung. Nicht zu nass. Also eher noch mehr Trockenes dazu. Aber so, dass es noch aneinander kleben bleibt.

Viel Spaß beim Experimentieren und lass es dir schmecken! Vielleicht willst du mir deine Zutaten ja gerne in den Kommentaren posten. Ich würde mich freuen :-).

Andere Rezepte mit Rote Bete findest du übrigens auch noch hier und hier.

Liebe Grüße

Isabell

 

Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart.

Der bedeutendste Mensch ist der, der Dir gerade gegenüber sitzt.

Das Notwendigste ist immer die Liebe.

Meister Eckhart

 

6 Comments

  • Reply Dorothee - Natürlicher Lebensstil Februar 6, 2017 at 5:58 pm

    Liebe Isabell,

    das Granola-Rezept hört sich wirklich gut an und dann auch noch mit gesunder roter Bete und den ganzen Samen. Toll! Danke für das Rezept. :-)

    Liebe Grüße,

    Dorothee von http://www.natuerlicher-lebensstil.de

    • Reply Isabell Februar 7, 2017 at 12:19 pm

      Hallo Dorothee,
      ich danke dir für deinen netten Kommentar :-). Das tolle an dem Granola ist, dass man ja so viele Möglichkeiten hat, was man sich zusammenmischen kann.
      Liebe Grüße
      Isabell

  • Reply meindolcevitaEdyta Februar 6, 2017 at 9:27 pm

    Rote Bete…einfach himmlisch. danke für das leckere Rezept und jetzt schaue ich schnell nach den zwei anderen…
    Liebe Grüße
    Edyta :-)

    • Reply Isabell Februar 7, 2017 at 12:20 pm

      Liebe Edyta,
      vielen Dank! Und lass‘ es dir schmecken, falls du’s probierst ;-).
      Liebe Grüße
      Isabell

  • Reply Doro Februar 8, 2017 at 1:42 pm

    Mal wieder ein tolles Rezept. Macht Lust es zu probieren. Leider bin ich meist zu faul, so etwas selbst herzustellen.
    Liebe Grüße
    Doro

    • Reply Isabell Februar 9, 2017 at 5:51 pm

      Liebe Doro!
      Eigentlich ist es aber ganz schnell und einfach gemacht. Das geht locker nebenher, während du ein Buch liest oder so :-).
      Liebe Grüße
      Isabell

    Ich würde mich über einen Kommentar von dir freuen .....

    Follow

    Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

    Join other followers:

    %d Bloggern gefällt das: