Uncategorized

Ein kleiner Cache4you zum Thema Meditation ….

Mai 25, 2016

…. mit kleinen Ausschweifungen in Richtung Firmengründung, Mikrowellen, etc. …. passt?

Zum Thema Meditation möchte ich hier im Moment nicht sehr viel schreiben. Ausser, dass es sehr viele postitive Effekte hat, wenn man regelmäßig meditiert. Für alle, die es selbst noch nicht ausprobiert haben: Mehr dazu könnt ihr Lesen, wenn ihr hier mitmacht :-). Ich selbst will ein ander mal hier darüber schreiben und halte mich mit Erklärungen zurück. Es geht ja heute um´s gewinnen, gewinnen, gewinnen ….. !

 

Und was soll dieses Cache4you?

Das ist ein Ausdruck, den ich mir nur so beinahe selbst ausgedacht habe. Entsprungen ist er dem Einfall meines Mannes:  ursprünglich HU4you. Den Namen haben wir ihm aber wieder ausgeredet, da es sich hierbei um einen automatisierten Erinnerungsservice für Werkstätten handelt, der die Kunden an die anstehende Hauptuntersuchung für ihre Fahrzeuge erinnert. Wir fanden, dass es nicht zu einem KFZ-Mechaniker passt, seine Erinnerungen unter dem Namen HU4you zu versenden. HUService klingt irgendwie männlicher, oder?

Aber wenn es um eine kleine Schatzsuche im Internet geht, dann finde ich den Namen gut ;-).

Die Idee zur Schatzsuche kam so: Früher waren wir sehr oft mit Freunden oder mit den Kindern unterwegs und haben Geocaching gemacht. Kennt ihr sicher auch, oder? Ich denke, fast jeder hat es schon mal getan oder zumindest davon gehört.

Es geht ja darum, anhand von vorgegebenen oder errätselten Koordinaten einen Schatz zu finden. Früher gab es dann auch noch die Caches, die du über´s Internet lösen konntest. Du musstest dann zum Beispiel irgendwelche Webcams beobachten oder so. Ich kann mich noch erinnern, wie ich mal ewig lang vor dem Rechner gesessen bin und eine Straße beobachtet habe, nur um zu warten, bis endlich ein Trabbi vorbeifährt …Echt jetzt? Sowas habe ich getan????

Etwas in der Art habe ich mir für euch ausgedacht. Keine Sorge, es dauert keine Stunden, bis ihr das Lösungswort rausbekommt. Ich glaube, dass ich die kleine Tour durch verschiedene Webseiten recht einfach gehalten habe. Ist gut machbar ;-).

Und gewinnen könnt ihr auch was. Es sind ja inzwischen schon zwei Bloggeburtstage vergangen und ich habe euch, meine lieben Leserinnen und Leser noch nie dafür belohnt, dass ihr hier vorbeischaut. Viele Blogger/innen machen das ja jedes Jahr ….. oder zumindest am 1. Geburtstag ….. und ich finde das auch sehr, sehr nett :-).

Aber weil ich mich meistens nicht so an die Norm halten mag, nutze ich jetzt Idee, die mir im Pfingsturlaub in Kroatien, bei einer Wanderung mal so eben in den Sinn kam, um zwei von euch etwas gewinnen zu lassen.

Wieso mir die Idee gerade beim Wandern kam, fragt ihr euch? Tja, wer schon mal Geocaching betrieben hat, der weiss, wie einen dieses „Hier könnte jetzt ein Schatz versteckt sein“ – Gefühl übermannt, wenn man in der Natur unterwegs ist. Stimmt ihr mir doch voll zu, oder? In einem solchen Moment ist es dann quasi auch passiert ;-).

Und weil Yoga ja auch mit Meditation zu tun hat und ich auf einem bestimmten Felsen am Kap Kamenjak den Zwang nach einer Yogapose für ein Foto verspürte (Robin übrigens auch) wollte ich zweien von euch zu diesem Thema eine Freude machen. Der Zwang entstand übrigens daraus, dass ich ja extrem Fitness-DVD geschädigt bin. Einige davon wurden genau vor dieser tooootal grandiosen Kulisse gedreht und ich musste mir das anschauen …. und ich will euch sagen: Wenn ihr mal in Kroatien seid, dann müsst ihr dort hin. Unbedingt!!! Mehr dazu dürft ihr bald hier auf dem Blog lesen :-).

 

Yoga am Kap Kamenjak

(bisschen krumm …. der starke Wind. Ihr wisst schon ;-))

 

Im übrigen handelt es sich bei den Preisen, die ihr gewinnen könnt, wie schonmal in einem früheren Post erwähnt um Dinge, die ich selber gerne hätte. Ihr wisst ja, immer verschenken, was einem selbst gefällt ;-).

Diese beiden Dinge habe ich allerdings schon. Bzw. hatte ich …. das Buch von Jack Kornfield mit der CD habe ich an einen mir wichtigen und lieben Menschen weiter gegeben, von dem ich dachte, regelmäßiges meditieren würde ihm vielleicht helfen.

Ich fand diese geleiteten Meditationen für den Anfang recht hilfreich muss ich sagen. Man bekommt ein Gefühl dafür, welche Möglichkeiten man hat zu meditieren. Ich glaube, jeder macht das anders und jeder muss seine Art und Weise finden, wie er am liebsten meditiert. Der eine sitzt so, der andere so …. ich zum Beispiel sitze nicht im Schneidersitz oder im Lotussitz. Nicht weil ich es nicht könnte, sondern, weil es mir an den Knöcheln schmerzt. Ja, ist so ;-). Ich finde den Heldensitz für mich sehr bequem. So bin ich als Kind schon immer rumgesessen, so sitze ich heute noch rum :-).

Der zweite Preis ist ein Malbuch mit schönen Mandalas zum ausmalen ….. entspannt mich persönlich sehr gut und macht auch noch Spass. Und meinen Mädchen auch ;-).

 

Jack Kornfield

 

So, aber jetzt zum Cache Rätsel, das ihr lösen dürft, falls ihr möchtet:

Es gibt da einen Blog von mir um den es schon lange recht still geworden ist oder eigentlich schon immer war. Ich habe gesehen, dass der ein oder andere von euch schon mal dort gelandet ist :-). Freut mich ! Das haben nicht viele geschafft ;-) Und dort geht es dann auch erst mal los  ….

Einer der Beiträge auf dieser Seite enthält in der Überschrift den Namen eines griechischen Gottes. Und zwar handelt es sich um den Gott des Weines, der Freude, der Trauben, der Fruchtbarkeit, des Wahnsinns und der Ekstase. In diesem Beitrag habe ich einen Ausdruck verlinkt, den ihr auch unter meinem Blognamen „querdenkersfrau“ als Zusatz lesen könnt.

 

Die Verlinkung führt euch zu einer Seite, auf der ihr noch ein paar gute Informationen rund um´s meditieren findet. Lest euch ruhig mal rein, dann wisst ihr auch gleich, ob ihr noch Lust habt, weiter zu spielen. Ist ja nicht jedermanns Sache, diese Meditation ;-).

Wenn ihr euch die Seite aufmerksam betrachtet, dann findet ihr hier einen Artikel über Mikrowellengeräte. Ich habe zwar eine Abneigung gegen Mikrowellengeräte und dieser Artikel bestätigt mich da auch irgendwie, aber so extrem sehe ich die ganze Sache dann doch nicht. Verzeiht mir das, was noch auf euch zukommt, wenn ihr nach der Lösung sucht. Das ist teilweise schon etwas extrem und ich persönlich glaube auch nicht, dass das tatsächlich alles wahr ist. Okay? ;-)

Ich möchte hier aber, dass ihr folgende zwei Dinge herausfindet:

  • welche Farbe hat der Topf in dem der Basilikum steht, der mit Mikrowellenwasser gegossen wurde?
  • und wieviele Katzen sind lt. Video angeblich bei dem Versuch gestorben, als sie nur mit Nahrung gefüttert wurden, die in der Mikrowelle zubereitet wurde?

Jetzt geht mal zu amazon.de und gebt zuerst die Anzahl der Katzen, dann die Farbe des Topfes und zusätzlich noch das Wort ein, um das es bei den beiden Gewinnen geht (steht auch in der Artikelüberschrift hier nochmal).

Das Produkt, dass ihr jetzt angezeigt bekommt (es sollte tatsächlich nur eins sein) hat lt. Beschreibung 8000 *********.

Teilt das Wort an der sinnvollen Stelle mit einem Bindestrich und sucht nach der passenden deutschen Website.

 

Also www. *******-******.de

Ziemlich weit unten auf der Seite findet ihr einen Link mit Büchertipps. Eins davon kann ich euch sogar empfehlen, weil ich es selber hier in meinem Regal stehen habe. Mein Mann empfindet die Anwendung als äußerst angenehm :-).

Hier ein kleiner Tipp, welches Buch ich meine:

 

Ein Bild für das Rätsel

 

 

Und nun die Frage hierzu:

In welchem Jahr wurde der Schriftsteller geboren?

Das Geburtsjahr ist das Lösungswort

 

So könnt ihr gewinnen:

Schickt mir einfach eine E-Mail hierher (klick) und schreibt das Lösungswort und euren Namen, unter dem ich euch hier dann bekannt geben soll, falls ihr gewinnt, in die Betreffzeile.

Beispiel:

Betreff: Lösungswort – Isabell.

Das war´s auch schon.

Die Schatzsuche läuft bis zum 04. Juni 2016 um 24 Uhr.

Die Gewinner/innen wird Glücksfee Robin dann am 05. Juni auslosen und ich werde die Namen hier auf dem Blog bekanntgeben. Zusätzlich schreibe ich die Gewinner auch noch per E-Mail an, damit ihr mir eure Postadresse mitteilen könnt. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen. Für auf dem Postweg verloren gegangene, oder beschädigte Gewinne hafte ich nicht.

Ich wünsche euch viel Glück und drücke gaaaanz fest die Daumen!

Und wie ihr wisst, darf man sich ja bei den normalen Geocaches immer in das Logbuch eintragen um den anderen mitzuteilen, dass man den Schatz gefunden hat. Das könnt ihr hier selbstverständlich auch tun, indem ihr einen Kommentar hinterlasst. Aber bitte ohne Lösung :-).

 

Liebe Grüße

Eure Isabell

 

So, heute haben wir den 05. Juni und das Gewinnspiel ist zu Ende. Da möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, wer die glücklichen Gewinner sind.

And the winner is ……

***** Trommelwirbel *******

ihr wisst, das Los hat entschieden ……

Niemand!

Leider war kein einziger Name im Lostopf, denn es hat nicht eine einzige Person mitgemacht. Zu schwer war das Rätsel glaube ich nicht. Es war anscheinend nur eine doofe Idee.

Macht aber nix. Jetzt weiss ich immerhin, dass ihr darauf überhaupt garkeine Lust habt ;-).

Aber wenn ich ganz ehrlich bin: Es war mir zuerst sehr unangenehm, hier zu schreiben, dass tatsächlich nicht eine einzige Person mitgemacht hat. Ich hatte mir schon überlegt, einfach zwei Gewinner zu erfinden. Hätte ja keiner gemerkt, gell? ;-). Aber das wäre gelogen ….

Bis bald!

Eure Isabell

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Comments

  • Reply birthesgartenzeiten Mai 26, 2016 at 8:41 pm

    Liebe Isabell,
    ich war auch zwei oder drei Jahre Geocachen und habe diverse Rätsel am PC gelöst, und genau wie Du es sagst, gerade bei unserer letzten Wanderung standen wir vor einer Höhle und ich sagte: „Hier liegt besimmt ein Cache!“ und begann sogar kurz zu suchen, natürlich ohne Erfolg. Deine Idee ist wirklich nett, vielleicht werde ich mich in den nächsten Tagen tatsächlich mal auf die Suche nach dem Lösungswort machen.
    Wie witzig – gerade die Tage hat meine Tochte so ein schönes Mandala-Ausmalbuch von ihren Freundinnen geschenkt bekommen – ich kannte sie bisher nicht (die Bücher ;-)), aber finde sie wirklich bezaubernd und wirklich beruhigend.
    Ein schönes langes Wochenende wünscht Dir und Robin, Birthe :-)

    • Reply Isabell Mai 28, 2016 at 1:46 pm

      Liebe Birthe,
      finde ich gut, dass es dir da auch so geht. Ich schaue dann immer mal kurz nach und meistens findet sich natürlich nichts. Zweimal ist es mir allerdings schon passiert, dass tatsächlich etwas versteckt war. Man bekommt da dann doch nen „Riecher“ dafür, oder? ;-)
      Es würde mich auf jeden Fall freuen, wenn du mitmachst! :-).
      Ansonsten wünsche ich euch auch noch ein schönes Wochenende …. bei uns ist der Regen gerade durch und wir werden jetzt bald grillen. Den vierten Tag am Stück jetzt ….
      LG
      Isabell

    Hinterlasse einen Kommentar: Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung. Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

    Follow

    Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

    Join other followers: