Kochen & Genießen Körper & Geist

So kommst du fit und gesund durch den Winter

Dezember 31, 2016

Wollen wir uns vornehmen, im neuen Jahr gesund und fit zu bleiben? Ich habe keine Lust auf die typischen Winterkrankheiten. Mir alle möglichen grippalen Infekte, Magen-Darm-Viren oder womöglich noch eine echte Grippe einzufangen. Das habe ich die letzten Wochen alles erfolgreich abgewehrt, obwohl ich sehr unter Virenbeschuss stand. Ich hoffe, du bist auch gesund geblieben.
Was ich auch nicht gebrauchen kann, das ist diese typische Winterschlafkrankheit. Du kennst das sicher auch: Dieses Dauergähnen und dieses „ich bin ständig müde“ … ja! Ist ja nicht so, dass man dagegen nichts tun könnte, oder?

Ich verrate dir, was ich so unternehme, damit ich gesund, fit und hellwach durch die dunkle Jahrezeit komme:

Eigentlich kein großer Aufwand. Man muss es nur richtig machen und darauf achten, dass manche Dinge einfach zur Gewohnheit werden.

 

Fangen wir abends an:

Ich weiss schließlich, dass der Großteil meiner Leser abends gegen 19 Uhr hier bei mir vorbeischaut ….

Ausreichend Schlaf

Im Durchschnitt braucht ein erwachsener Mensch sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht. Da ich jeden Morgen so gegen sechs Uhr aufstehe, bin ich abends also allerspätestens um elf im Bett. Einschlafprobleme kenne ich so gut wie nicht, von daher muss ich mir keine Vorlaufzeit mehr einplanen. Trotzdem kannst du mich in der letzten Zeit auch oft schon um halb zehn im Bett antreffen. Ich habe mir nämlich einen Kopfhörer besorgt und liebe es jetzt toootal, mir vor dem Einschlafen noch entspannende Audiodateien oder geführte Hypnosen anzuhören. Falls du schlecht einschlafen kannst, dann probier das unbedingt mal aus. Oder du meditierst einfach so noch und entspannst dich dabei.

Wenn es draußen keine Minusgrade hat, dann schlafe ich auch grundsätzlich bei gekipptem Fenster. Auf jeden Fall solltest du niemals die Heizung im Zimmer an haben, während du schläfst. Das trocknet deine Schleimhäute aus und macht dich somit anfälliger für Erkältungs- und Grippeviren.

 

Morgens nach dem Aufstehen:

Eine kalte Dusche für die Beine

Das ist so super für dein Immunsystem und macht dazu noch putzmunter. Versprochen!

Erst für 15 Sekunden eiskaltes Wasser über die Beine laufen lassen, danach langsam die Temperatur erhöhen.

 

Das Frühstück – ganz wichtig:

Zuerst gibt es ein Glas warmes Wasser mit Zitrone

Das ist zu Beginn vielleicht gewöhnungsbedürftig für dich, tut dir aber total gut. Erstens gibt es deinem Körper die Flüssigkeit, die er nach der langen Nacht dringend braucht. Zweitens: Das Zitronenwasser unterstützt deinen Körper  beim Ausschwemmen der ganzen Giftstoffe, die er noch vom Tag vorher hat.

 

Tipps wie du gesund durch den Winter kommst

 

Iss was zum Frühstück!

Morgens, bevor du das Haus verlässt solltest du bitte nicht nur schnell ein Getränk hinunterstürzen und dann zur Arbeit gehen. Nimm dir ausreichend Zeit für dein Frühstück. Es schafft dir die Energiegrundlage für den Tag und kurbelt schon mal den Stoffwechsel an. Versuche möglichst gesund zu frühstücken. Gönne dir doch neben deinem Brot, Müsli, etc. noch einen Smoothie, damit du deinem Immunsystem gleich zu Tagesbeginn den perfekten Vitamin-Boost lieferst.

 

Blaubeersmoothie

 

Was du den Tag über sonst noch tun kannst:

Lüfte öfter mal für kurze Zeit, auch wenn es draußen kalt ist

Wenn du zwischendurch öfter mal die Fenster aufreißt, dann vertreibst du ganz schnell aufkommende Müdigkeit und kannst dich wieder viel besser konzentrieren. Außerdem liebt dein Immunsystem die frische Luft unheimlich, denn die Schleimhäute werden befeuchtetund ein großteil der Viren, die sich im Raum aufhalten werden einfach mal nebenbei weggelüftet :-).

 

regelmäßig Lüften ist gesund

 

Vergiss nicht, regelmäßig deine Hände zu waschen

Gerade jetzt zur Grippe und Erkältungszeit kleben die Krankheitserreger einfach überall rum. An Türklinken, auf Geldscheinen, dem Griff vom Einkaufswagen …. Also: Mehrmals täglich gründlich Hände waschen.

Vitamin D tanken an der frischen Luft

Im Winter möglichst um die Mittagszeit einen kleinen Spaziergang in der Sonne machen. Schon wird die Vitamin D Produktion im Körper angekurbelt. Auch wenn draußen trübes Wetter ist, bekommst du doch noch mehr davon ab, als wenn du im Haus bleibst. Außerdem tut frische Luft und Bewegung immer gut. Das heißt, selbst, wenn du keine Möglichkeit hast, am Mittag einen kleinen Spaziergang zu machen, ist es kein Fehler, abends noch eine Runde um den Block zu laufen. Du weisst ja: Auch deine Schleimhäute werden es dir danken.

 

frische Luft ist gut gegen Krankheiten

 

30 Minuten Sport täglich

30 Minuten ist wirklich keine lange Zeit und du kannst sie sicher aufbringen. Meine sportliche Einheit heute war ein kurzes Workout von einer DVD. Später habe ich bei dem herrlichen Sonnenschein noch einen ausgedehnten Spaziergang gemacht.

Aber weißt du was? Mach dir keinen Stress, wenn du nicht so die Sportskanone bist. Einfach nur die 30 Minuten an der frischen Luft zu sein und sich zu bewegen ist auch schon super. Also, mache doch wenigstens einen kurzen Spaziergang.

Lachen ist gesund

Schau dir mit deinen Lieben einen lustigen Film an oder spielt ein Spiel, bei dem der Spaß schon vorprogrammiert ist. „Halli Galli“ ist da so ein Tipp von mir. Garantierter Lachfaktor!

Entspanne öfter mal – nimm dir eine Auszeit

Yoga machen, Meditation oder Autogenes Training. Einfach den Stress und die Hektik abbauen. Denn diese zehren ungemein an der Widerstandskraft und du wirst viel leichter anfällig für alle möglichen Krankheiten. Es langt natürlich auch, dich in deine Decke zu kuscheln und in einem Buch zu schmökern, wenn dich das genügend entspannt.

 

fit und gesund durch den Winter kommen

 

Trinken, trinken, nochmal trinken

Mindestens zwei Liter täglich sollten es schon sein. Am besten geeignet ist hier Wasser. Grüner Tee, Ingwertee oder Fruchtschorle ist natürlich auch super!

Ingwertee hat als Bonus noch eine antibakterielle und desinfizierende Wirkung, was besonders jetzt zur Erkältungszeit sehr von Vorteil ist. Hierfür schneide ich mir ein Stückchen Ingwer in Scheiben und lasse diese ca. 15 Minuten im Wasser kochen. Schmeckt schön scharf und wärmt ganz toll von innen heraus.

 

Gesund Essen ist das A und O

Auf den Speiseplan gehören frische Lebensmittel und keine Fertiggerichte. Gerne kannst du schön scharf essen, da viele Gewürze die Abwehr noch zusätzlich ankurbeln und Krankheitserreger bekämpfen. Das gilt zum Beispiel für Ingwer, Knoblauch, Chili und Rosmarin.

Ansonsten achte auf die üblichen 5 Portionen Obst und Gemüse, pflanzliche Kohlenhydrate und Hülsenfrüchte, wie  Linsen oder Bohnen.

Und bevor du dir jetzt nach den Feiertagen überlegst, deine kleinen Pölsterchen durch eine ungesunde Diät loszuwerden: Mache dir lieber Gedanken, wie du deine Ernährung auf gesunde Art und Weise umstellen kannst. Viele Diäten führen zu Mangelerscheinungen und machen dich unter Umständen nur krank.

Gesundes Essen, ausreichend Bewegung und genügend Schlaf helfen dir in dem Fall viel besser ;-).

 

So kann uns die dunkle Jahrezeit eigentlich nichts mehr anhaben. Oder was meinst du? Ich glaube, wir kommen gesund und fit durch den Winter und können ihn so in vollen Zügen genießen :-).

Hast du noch irgendwelche Tricks auf Lager, die dich fit halten?

 

Liebe Grüße und einen guten Rutsch!

Isabell

P.S. Ich gehe heute nicht früh ins Bett. Gesunden Schlaf hole ich mir im nächsten Jahr dann wieder!

 

Wer sich bewegt, spürt seine Fesseln nicht.

Annemarie Selinko

 

 

 

 

 

 

No Comments

Ich würde mich über einen Kommentar von dir freuen .....

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: