Selbermachen & Dekorieren

Windspiel (upcycling) ….

Juni 22, 2014

Seit es jetzt wieder so schön warm ist, da steht bei uns zuhause eigentlich so ziemlich den ganzen Tag über die Türe in der Küche offen, die auf die Terrasse und von dort in den Garten hinausführt. Man selbst muss ja ständig mal raus …. öfter mal ein Päuschen einlegen, nicht wahr? (bei so nem Wetter muss man sich die Zeit nehmen und genießen) …. oder ein bisschen im Garten werkeln. Die Kinder sind sowieso ständig am rein- und rausrennen :-). Und damit man dann nicht die ganze Zeit diese lästigen Fliegen in der Küche hat, braucht man ja einen Vorhang oder ähnliches, der die Nervensägen draußen hält.

Da hatte ich mich vor zwei Jahren in so einen hübschen aus Capizmuschelblättchen verguckt. Laaaaange mit ihm geliebäugelt und dann irgendwann konnte ich nicht mehr anders und musste ihn einfach kaufen.

Jetzt war das Ding aber sowas von unpraktisch an unserer Türe. Entweder haben sich die Blättchen beim Schließen der Türe eingeklemmt und sind dann zerbrochen, oder ….. wenn die Türe zu war und draußen nur ein klein wenig windig, dann sind sie ständig gegen das Glas gestoßen …. was unerträglich nervig und laut war (warscheinlich auch nicht so gut für die Scheibe).

Nun lag der Vorhang eben zwei Jahre auf dem Dachboden. Eine andere Verwendung konnte ich nicht für ihn finden …. leider.

Aber weil ja diese Blättchen sehr schön klingen (wenn sie nicht gerade gegen die Glastüre bollern) kam mir letztens die Idee, wenigstens ein paar wenige von ihnen zu verwerten und ein Windspiel für die Terrasse zu basteln. Wollte ich sowieso mal eines haben.

Ast

Urlaub

Flasche

Möwe

Muschel

Segelboot

Die Muschelblättchen waren aber farblich nicht so passend. Weiß, rosa und hellblau zwar, aber mit Rosenmotiven drauf.

Nichts gegen Blumen … betimmt nicht (-:.  Aber irgendwie sind wir hier alle gerade so in Urlaubsstimmung und da sollte es dann doch etwas maritimer sein. Und unmengen an Muscheln, die wir bei diversen Strandbesuchen über die Jahre gesammelt haben sind ja auch noch vorhanden und führen ein tristes Dasein in einer alten Blechdose.

Da hieß es, ein paar davon zu befreien …. Die Capizblättchen habe ich dann mit hellblauer und weißer Acrylfarbe angepinselt …. farblich passend gemacht. Dann habe ich mit meiner Kleinen noch Bildchen draufgemalt, oder sie beschriftet.

Die Blättchen haben wir immer zwei gegeneinander auf die Schnur geklebt und dazu noch die Muscheln aufgefädelt, in die wir vorher Löcher gebohrt haben. Einige haben den Bohrer nicht verkraftet, aber es sind noch genügend vorrätig. Wir könnten nochmal ca. 50 von den Windspielen basteln, denke ich ….

Windspiel

Toscana

Eine kleine Flaschenpost haben wir auch noch drangehängt. Das hat meine Süße am meisten begeistert und sie schreibt sich jetzt mit ihrem Papi die ganze Zeit Briefchen in einer Flasche hin und her (-:. Naja, besser gesagt: Sie diktiert, ich schreibe und am Schluß kommen noch ein paar Herzchen von ihr dazu ….

Wir haben uns dann einfach noch ein Stück Holz genommen, auch wieder ein paar Löcher durchgebohrt und unsere Werke drangehängt.

 

Robin

 

Fehlt jetzt nur noch ein wenig Wind in der Nase….

…. Meeresrauschen ….

…. Sand zwischen den Zehen ….

Liebe Grüße

Isabell

 

 

 

2 Comments

  • Reply Peter Juni 25, 2019 at 7:44 am

    Hallo Isabell,

    ich finde natürlich die kleine Flaschenpost besonders niedlich! Ich habe auch mal welche in dem Format gebastelt. Aber denen wurde nichts erspart, die mussten wirklich schwimmen!
    https://flaschenposten.wordpress.com/2017/09/13/tauchflaschenpost-wie-man-geheimdienste-austrickst/

    Na, inzwischen braucht das (nicht mehr so) kleine Fräulein die Mama ja nicht mehr zum Diktat zu bitten. Ich würde aber zu gern wissen, ob dein Mädel immer noch vom Briefeschreiben fasziniert ist. Oder geht das bei den jungen Leuten alles nur noch digital? :-)

    Viele Grüße
    Peter

    • Reply Isabell Juni 25, 2019 at 7:42 pm

      Hallo Peter,

      ja, die Flaschenpost war hübsch, nicht wahr?

      Meine Kleine schreibt inzwischen mit ihren Freundinnen auch hauptsächlich über das Handy.
      Sie hat aber tatsächlich auch eine Brieffreundin, mit der sie regelmäßig schreibt und kleine, selbstgebastelte Geschenke hin und her schickt :).

      Liebe Grüße
      Isabell

    Hinterlasse einen Kommentar: Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung. Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

    Follow

    Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

    Join other followers: