Körper & Geist Uncategorized

Wisst ihr, warum der Schnee weiss ist?

Januar 9, 2016

Ich habe euch die wunderschöne Geschichte vom Schneeglöckchen hier aufgeschrieben:

Es war einmal  ….. vor langer Zeit, hier bei uns:

Alle Dinge dieser Welt hatten schon ihre Farben. Nur der Schnee hatte keine abbekommen und war noch völlig farblos. Das gefiel ihm gar nicht und er war ziemlich traurig. So fragte er die Erde, ob er etwas von ihrer braunen Farbe haben könnte, er fragte das Gras, ob er etwas grüne Farbe bekäme, er bat den Himmel um etwas Blau, die Rose um ihr wunderschönes Rot, die Sonnenblume um ein klein wenig Gelb und so weiter. Aber niemand wollte ihm etwas von seiner Farbe abgeben.
Da traf er eines Tages auf ein kleines weisses Blümchen, das alleine am Waldrand stand. Ein Schneeglöckchen. Er versuchte sein Glück noch einmal und fragte es, ob es denn so lieb wäre, ihm etwas von seinem strahlenden weiss abzugeben. „Aber natürlich“, meinte das nette kleine Blümchen, „nimm dir nur, soviel du brauchst“.
Und so gab es dem Schnee von seiner weissen Farbe ab. Dieser war überglücklich und dem Schneeglöckchen unendlich dankbar. Seither sind die beiden die allerbesten Freunde.
Der Schnee hat das Schneeglöckchen so gerne, dass er ihm im Winter niemals Schaden zufügen würde. Er schmilzt sogar in seiner unmittelbaren Nähe weg, damit es nicht frieren muss …. und wenn ihr euch die Blüten vom Schneeglöckchen mal ganz genau anschaut, dann könnt ihr an den Rändern der Blütenblätter sehen, dass ein klein wenig weisse Farbe fehlt. Das könnt ihr auch hier auf dem unteren Bild sehen. An den Rändern schaut etwas grün hervor. Und wenn ihr in diesem Jahr vielleicht noch ein Schneeglöckchen im Schnee zu Gesicht bekommt, dann könnt ihr auch sehen, wie der Schnee rundherum abschmilzt :-).

Grund könnte natürlich auch sein, dass die Zwiebeln der Schneeglöckchen eine Eigenwärme von bis zu 10 Grad entwickeln. Aber wir mögen doch lieber die Geschichte über Freundschaft …..

 

Winterblüher_ins_Haus_geholt_Schneeglöckchen

 

Und weil der Winter nicht so recht kommen will und ich das Schneeglöckchen nicht ohne seinen besten Freund draussen aussetzen wollte habe ich es  mir vorübergehend erst mal ins Haus geholt.
Ich habe es mit ein paar anderen Blümchen, wie Hyazinthen und kleinen Christrosen, anstatt in Blumentöpfchen dieses Jahr zum ersten mal in Glasgefäße, sprich Marmeladen- und Aufbewahrungsgläser eingepflanzt.

Darin gefallen mir die Pfläzchen wirklich ausgesprochen gut. Im Moment brauche ich ja auch keine Sorge zu haben, dass ihnen die Wurzeln an der Sonne verbrennen. Sowieso habe ich sie auch nicht direkt ans Fenster, sondern nur schön hell gestellt.
Vor allem ist es auch recht kühl in unserem Treppenhaus, da bleiben sie mir länger erhalten, ansonsten sind sie so schnell wieder verblüht. Und das wollen wir ja nicht ;-).
Gießen werde ich sie natürlich nur sehr sparsam, damit sich das Wasser nicht im Glas staut ….. lässt sich da ja nur schwer wieder abgießen.

Und wenn die Blumen dann doch irgendwann verblüht sind, dann dürfen sie allesamt raus in den Garten und sich dort auf den nächsten Winter freuen. Und das kleine Schneeglöckchen hoffentlich auf seinen besten Freund, den Schnee ;-).

 

Ich hoffe, euch hat die Märchenstunde gefallen ….

Liebe Grüße

Eure Isabell

 

P.S. Wo ich´s gerade von Märchen habe: Lest ihr gerne und mögt ihr Märchen? Falls ihr es noch nicht kennen solltet, dann möchte ich euch gerne ein Buch an´s Herz legen: Das Schneemädchen von Eowyn Ivey

Ein wunderschönes Märchen für Erwachsene. Eines der Bücher, bei denen man traurig ist, wenn man sie zu Ende gelesen hat, weil man noch so gerne weiter lesen würde.

6 Comments

  • Reply Michael Carter Januar 10, 2016 at 2:04 pm

    Ich liebe diese Geschichte. Ich habe es nicht gehört, bevor! Wonderful!

    • Reply Isabell Januar 10, 2016 at 8:00 pm

      Dankeschön :-). Ich finde die Geschichte auch so schön und es freut mich sehr, dass sie dir auch gefällt. Jetzt kannst du den Kindern ein schönes kleines Märchen erzählen, wenn ihr ein Schneeglöckchen im Schnee stehen seht :-).
      Hat es bei euch denn schon geschneit?
      LG
      Isabell

  • Reply birthesgartenzeiten Januar 10, 2016 at 8:51 pm

    Was für eine schöne Geschichte – Danke für’s Aufschreiben und Teilen ! Liebe Grüße, Birthe

    • Reply Isabell Januar 11, 2016 at 4:50 pm

      Vielen Dank Birthe :-)
      Und wichtig: Beim nächsten Schneeglöckchen das aus dem Schnee schaut genau nachschauen, ob´s stimmt ….
      LG
      Isabell

  • Reply Rudi Februar 5, 2016 at 8:32 pm

    :-) So viele Jahre habe ich mich gewundert warum der Schnee weiss. ist. Danke Isabell ;-)

    • Reply Isabell Februar 6, 2016 at 7:10 pm

      Ach du meine Güte, da wurde es ja mal Zeit, oder? Ein Glück, dass du jetzt hier gelandet bist ;-).
      Gerne!
      Liebe Grüße
      Isabell

    Hinterlasse einen Kommentar: Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung. Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

    Follow

    Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

    Join other followers: