Kochen & Genießen

Kräuter und ihre verborgenen Kräfte – Buchvorstellung: „Die Magie der Kräuter“

April 16, 2021
Magische Kräuter und ihre Wirkung - die Magie der Kräuter

Holunder, Löwenzahn, Borretsch und Co.. Beschäftigst du dich auch so gerne mit Kräutern und willst immer mehr über sie lernen? In “Die Magie der Kräuter” wirst du auf jeden Fall viel Neues entdecken.

Welche gesunden Stoffe enthalten sie?

Wofür sind sie gut?

Hast du Lust, nochmal eine ganz andere Seite von ihnen kennenzulernen? Ihre magische Seite?

Das Buch Die Magie der Kräuter: Entdecke die verborgenen Kräfte der Kräuter von Judy Ann Nock wird deinen Blick auf alle (Un-)Kräuter nochmal grundlegend verändern. Mir zumindest ging das so, denn vorher hatte ich mich nur mit den zwei oben genannten Punkten – den enthaltenen Nährstoffen, und ihrer Wirkung auf die Gesundheit – beschäftigt.

Löwenzahn, Giersch und Co. - die wunderbare Welt der Kräuter

Zwei meiner absoluten Lieblingskräuter sind ja ganz klassisch der Löwenzahn und der Giersch. Beide unglaublich gesund. Beide sehr lecker. Darum war das Erste, das ich aus diesem Buch zubereitet habe, ein Rezept mit Löwenzahnblüten und Giersch. Judy Ann verwendet für das Originalrezept keinen Giersch, sondern Blattsenf. Ich habe es also ganz leicht abgewandelt.

Magisches Frühjahrsblütenmahl mit Löwenzahn und Giersch

Frikadellen mit Löwenzahn und Giersch

Du brauchst für vier Frikadellen:

  • 50 Löwenzahnblüten (hier das Grün entfernen und nur die gelben Blütenblätter verwenden)
  • 1 Tasse Paniermehl
  • 1 rote Zwiebel (gehackt)
  • 8 Blätter Giersch (klein geschnitten)
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • 1 Ei
  • 2 EL Kräuterbutter (hierzu hat sie auch ein Rezept im Buch, ich habe aber mein eigenes genommen)
  • 1 Teelöffel Meerrettich
  • 3 EL Tomatenketchup (am besten auch selbst gemacht)
  • Salz und Pfeffer

Die Blütenblätter, das Paniermehl, die Zwiebel und den Giersch in einer Schüssel gut vermischen. Das Ei gut untermengen, bis eine formbare Masse entstanden ist. Vier Frikadellen daraus formen und in der Kräuterbutter von jeder Seite goldbraun braten.

Kochen mit Löwenzahn und Giersch. Eine Idee aus Magie der Kräuter
Rezepte mit Löwenzahn und Giersch aus Magie der Kräuter

Den Meerrettich mit dem Ketchup vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Soße zu den Kräuterfrikadellen servieren.

Schmecken wirklich superlecker. Also schnell mal ausprobieren, bevor sich der Löwenzahn zur Pusteblume verwandelt.

Falls du noch mehr Rezepte mit heimischen Kräutern ausprobieren möchtest: Diese Suppe mit Sauerampfer ist sehr lecker oder dieser Unkrautsalat mit Blümchenwiese .

In “Magie der Kräuter” ist noch so viel mehr wertvolles Wissen enthalten

Einige Beispiele, um dich neugierig zu machen:

Judy Ann Nock gibt dir Tipps zu Anlage deines eigenen, magischen Kräutergartens. Ich bekam sofort Lust, mir einen anzulegen.

Es gibt einen eigenen Teil, in dem 100 magische Kräuter genauer beschrieben werden. Dabei geht sie bei jedem Kraut auf seine Geschichte ein, seine Merkmale und die magischen Eigenschaften bzw. wie es angewandt wird/wurde.

Wusstest du zum Beispiel …

– dass das erste Kraut, das sie beschreibt – Der Ackerschachtelhalm (auch Zinnkraut genannt) – Kieselerde enthält und daher früher zum Polieren von Metall, bzw.Zinn verwendet wurde?

– dass eine Ingwerwurzel, die man in der Nähe des Eingangs vergräbt das Haus schützt?

– über den Thymian: Wenn man zur Zeit der Sommersonnenwende einen Thymianaufguß trinkt, dann kann man laut Hexenglauben den Tanz der Sídhe (Feen) beobachten.

– dass der Duft von Rosmarinnadeln Kopfschmerzen lindert.

Moderne Hexenkunst . Dir Magie der Kräuter

Es gibt so unglaublich viele Tipps zu Kräutern in diesem Buch! Natürlich auch welche, die ich bisher nicht ausprobiere. Ich beschwöre zum Beispiel mein Essen nicht, während ich koche. Aber trotzdem ist es sehr interessant, darüber zu lesen :-). Ich verspreche dir, dass du auf jeder einzelnen Seite in diesem wunderschönen Buch eine kleine Überraschung für dich finden wirst.

Ich habe mal gelesen, dass bei jedem genau die Kräuter, die ihm gut tun in der Nähe wachsen. Also ruhig mal raus und nachsehen, was da im Moment so sprießt.

Unkraut nennt man Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind.

Ralph Waldo Emerson

Hast du auch noch ein paar tolle Buchvorschläge zu Kräutern?

Liebste Grüße, Isabell

„Dieser Artikel enthält Werbung in Form von Affilate-Links“

No Comments

Leave a Reply

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: