Kochen & Genießen

Die Bento-Box ist die neue Lunchbox + was packe ich rein?

August 22, 2016

Kennst du Bento? Falls nein: Das ist eine aus Japan stammende Form, Speisen zu reichen. Das Essen ist hierbei auf mehrere kleine Behältnisse aufgeteilt, die zusammen serviert werden. So zum Beispiel wohl in Fast Food oder Sushi Restaurants. Nicht, dass ich schon mal dort gewesen wäre …. ich hab’s gelesen ;-).

 

Was ist eine Bento Box?

Eine Bento Box, die du auch hier zu kaufen bekommst, ist eine Art Lunchbox, die in mehrere Fächer unterteilt ist. Oft bestehen sie auch aus mehreren kleinen, herausnehmbaren, oder ineinander stapelbaren Behältern.

Du kannst aber auch einfach eine normale, etwas größere Lunchbox in mehrere Bereiche abteilen, indem du zum Beispiel große Salatblätter nimmst, um die einzelnen Speisen voneinander zu trennen. Das Anrichten von den Speisen wird hier teilweise schon richtig zelibriert. Schau mal bei Pinterest nach Bildern von der japanischen Bento Box Lunchbox mit Rezepten. Das ist der Wahnsinn, was die Leute sich da einfallen lassen. Es gibt schon komplette Rezeptbücher nur über Bento! Oder suche doch über eine Suchmaschine einfach mal nach Bento Boxen. Dort kannst du richtig kleine Kunstwerke aus Essen finden :-).

Ich finde es immer total unpraktisch, wenn ich den Kindern zum Pausenbrot noch anderes kleingeschnippeltes, wie Obst, Gemüse, oder vielleicht auch mal ein paar Stückchen Käse mitgeben möchte. Oder zu etwas deftigem vielleicht noch ein paar Kekse. Dann mache ich das nicht gerne alles in eine einzige Box, sondern packe dann vielleicht zwei oder drei kleinere Boxen ein. Das muss ich dann aber auf mehrere Stellen in der Tasche verteilen, weil nicht alle Boxen in ein Fach passen. Darum wird auch gerne mal das ein oder andere Essen, das ich eingepackt habe übersehen. Denn wer hört Mama denn schon aufmerksam zu, wenn sie morgens erklärt, wo sie was eingepackt hat?

Bento Boxen ansich gibt es wirklich ganz tolle. Teilweise kann man dafür aber ganz schön Geld liegen lassen. Da wir ja zu viert sind, habe ich mir aber ein Viererset Boxen bestellt. Die tun’s auch. Die schönen Luxusversionen waren mir für vier Leute dann doch ein klein wenig zu teuer. Ein ander mal vielleicht ;-).

Ich habe mir auch schon überlegt, womit ich die Bento Boxen in Zukunft so füllen könnte.

So tolle Bilder, wie du sie im Internet findest, bei denen das Obst aussieht, wie zwei kleine Vögelchen, die sich lieb haben, oder der Reisberg ein Gesicht bekommt, und du denkst, dein Kuschelbärchen lächelt dir aus der Box zu, kann ich dir leider nicht bieten. Hier geht’s um’s pure, praktische Essen :-).

 

Hier mal ein paar Ideen für Bento Box Rezepte:

Hier sind deiner Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt. Das kommt eben auch ganz darauf an, wieviel Zeit du morgens zur Verfügung hast, oder ob du einen Teil vielleicht auch abends schon richten und bis zum Morgen im Kühlschrank aufbewahren kannst.

 

Bento Box to go für Kinder

 

Bento Box mit Waffelherzen Apfelschnitzen und Kohlrabi

 

In diese Box habe ich Sahnwaffeln, Apfelschnitze und kleingeschnittenen Kohlrabi gepackt. Alles drei Dinge, die Robin sehr, sehr gerne isst.

Diese Box und die nächste wären eigentlich so ihre Favoriten. Ich glaube, das trifft auf viele Kinder zu ;-).

 

Bento Box mit Blaubeeren, Minigugls und Möhren

Für diese Box hier habe ich Minigugls gebacken und dazu gibt es Blaubeeren und Möhrenschnipsel.

 

 

Bento Boxen für die Großen

 

Bento Box mit Gurken Salat und Ziegenkäse Brötchen

 

Lecker mit Gurke, Hirse-Avocado-Salat und Brot mit Ziegenkäse und Schinken

 

Healthy Bento Box

 

Brötchen mit Avocadoaufstrich, Räucherlachs, Rucola und Gurke. Dazu noch Chicoree-Physalis-Salat und Ananasstücke.

 

Meine Boxen, die ich gekauft habe, sind sogar für die Mikrowelle geeignet, falls du eine bei der Arbeit hast und sie nutzen möchtest. Ich selbst werde mein Essen nicht darin warm machen, aber aus diesem Grund habe ich die Boxen auch nicht gekauft. Hab’s nur zufällig gelesen, als ich sie ausgepackt habe.

 

Alles Liebe für dich und eine wunderschöne Woche!

Isabell

 

Nur jene, die riskieren, zu weit zu gehen, können herausfinden, wie weit sie gehen können.

T.S. Eliot

 

 

 

 

 

 

 

10 Comments

  • Reply Liezel Glaubitz August 22, 2016 at 5:18 pm

    Love these ‘boxes’ – thank you for the inspiration, nice & fresh…

    • Reply Isabell August 23, 2016 at 4:24 am

      Thank you Liezel ;-).
      Have a nice day!
      LG
      Isabell

  • Reply birthesgartenzeiten August 22, 2016 at 5:23 pm

    Hallo Isabell,
    sieht wirklich lecker und appetitlich aus – Super! :-) Genau das ist ja immer das Problem wenn man mehrere unterschiedliche Sachen mitgeben oder mitnehmen will, muss man entweder viele kleine Behälter nehmen oder eben so einen Multi-Behälter. Aber ganz ehrlich: Daheim beim Einpacken sieht das ja alles super und lecker aus – besonders auf den Fotos im Netz, wie Du beschrieben hast, aber spätestens beim Schließen der Box und beim “Rütteltransport” im Ranzen, Tasche oder sonstwie bleibt nichts mehr wie es einmal war – und hat kaum noch Ähnlichkeit mit der Deko,, die man eingepackt hat, oder? ;-). Das Reisberggesicht lächelt bestimmt nicht mehr ;-).
    Da ist es schon besser wie Du es machst: Waffeln und Schnitze separat und den Salat eben auch, alles gut und appetitlich, auch noch beim Auspacken.
    Selbst Erdbeeren oder Früchte mitnehmen werden schon zur Herausforderung – ich versuche dann immer, mit Servietten o.ä. auszupolstern…
    Danke für’s Zeigen und Teilen und liebe Grüße, Birthe :-)

    • Reply Isabell August 23, 2016 at 4:28 am

      Hallo Birthe!
      Da hast du natürlich Recht. Wenn die Kinder das hübsche Reisgesicht dann in der Schule sehen, dann gruselt es sie vielleicht eher ;-). Wer weiss, wo bis dahin das Auge verrutscht ist und wie schief der Mund schon hängt!!
      Viele Grüße und ich wünsche dir noch eine schöne, sonnige Woche!
      Isabell

  • Reply uli August 22, 2016 at 6:48 pm

    Hier haben die Kids Jausenboxen mit so Abtrennfächer zum rausnehmen, wenn ich in der Früh ganz gut aufgelegt bin, stech ich mit Keksförmchen Gemüse aus. Von deinen Boxen nehm ich jeweils die Erwachsenenbox ohne Ananas, zum mitnehmen bitte LG uli

    • Reply Isabell August 23, 2016 at 4:30 am

      Hallo Uli!
      Okay, ohne Ananas lässt sich natürlich machen ;-).
      Das mit den Keksförmchen ist auch eine sehr süße Idee. Das merke ich mir. Ich glaube, das kommt bestimmt sehr gut an bei den Kleinen!
      Liebe Grüße ….
      Isabell

  • Reply antetanni August 23, 2016 at 5:50 am

    Man muss den Dingen einfach immer mal wieder einen neuen Namen geben… Ich mag diese unterteilten Boxen auch, ob sie nun Bento heißen oder nicht. Ich habe schon seit Ewigkeiten Boxen mit so Trennteilen drin oder ich nehme ab und zu auch kleinere Boxen, die ich in die größeren mit reinstelle (für Beerenobst oder so). Ich mag es nämlich auch nicht, wenn ich allzu viele Boxen mit mir herumtragen oder dem Schüler mitgeben muss, da kommt dann auch die Hälfte ungegessen wieder nach Hause. :-) Mein Vater hatte vor bestimmt 40 Jahren schon Boxen wie die heute Bento-Boxen genannten, die aus mehreren ineinander gestapelten und mit einem Band zusammen gehaltenen Behältern bestanden. Dort konnte er ganze Mittagessen mit zur Arbeit nehmen, eine Box mit Reis, eine mit Fleisch/Sauce, eine mit Obst oder Vesperbrot… Aber natürlich sahen diese Behälter nicht ganz so schick aus wie diese (sündhaft teuren aber eben auch sündhaft schönen) Bento-Boxen heute. Hach.
    Für mich bitte dann auch die letzte Box. Sieht sehr lecker aus, so würde ich morgens auch gerne verwöhnt werden. ♥
    Liebe Grüße von Anni

    • Reply Isabell August 23, 2016 at 4:11 pm

      Hallo Anni!
      Das ist richtig :-).
      Die Boxen sind teilweise so hübsch, dass sie fast schon zu schade sind, sie in eine Tasche zu stecken.
      Woooobei: Es gibt ja tatsächlich auch welche mit passender Tasche dazu. Sogar mit passender Isoliertasche! Sehr nobel ;-).
      Aber ganz besonders gut gefallen mir dann doch die aus Holz. Aber da kostet halt eine mindestens schon genau soviel wie meine vier zusammen.
      Liebe Grüße
      Isabell

  • Reply Annika Hae September 26, 2016 at 6:41 am

    Hallo Isabell,
    wo hast du denn deine Boxen gekauft, bzw. von welchem Herstellers sind die Boxen?
    Ich bin schon längerem auf der Suche nach den perfekten Boxen zum ineinander stellen, habe aber bisher die perfekten leider noch nicht gefunden.

    Liebe Grüße,
    Annika

    • Reply Isabell September 26, 2016 at 10:56 am

      Hallo Annika!
      ich habe meine Boxen bei amazon bestellt. Es sind diese hier: Granrosi Bento Box Lunchbox Brotdosen – 4er Set für im Moment 16.97€.
      Dazu muss ich sagen, zum verstauen sind sie echt toll. Ich packe meiner Drittklässlerin auch ihr Essen in eine solche Box. Zusätzlich mache ich ihr aber noch ein stabiles Gummi drum, damit der Deckel nicht runter geht. Er hält jetzt nicht soooo gut, dass er dem Umgang von Kindern generell Stand hält ;-).
      Liebe Grüße
      Isabell

    Leave a Reply

    Follow

    Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

    Join other followers: