Kochen & Genießen

Knalliges Pink, sanftes Rosarot …. it is very smoothing

März 4, 2016

Unter der Woche, wenn ihr arbeiten geht und die Kinder in die Schule müssen. Wie sieht euer allmorgendlicher Ablauf da dann aus?
Sicher ähnlich, wie hier, bei uns zu Hause, oder?

Früh, so gegen 5:45 Uhr klingelt zum ersten mal mein Handywecker. Ich tippe ihn dann auf Schlummern an, damit ich noch fünf Minuten vor mich hin dösen kann. Bevor ich die Augen zumache wische ich aber erst mal noch die Benachrichtigungen über die eingegangenen E-Mails zur Seite. Mein Handy fängt an zu blinken, wenn ich eine Mail bekomme und das kann ich nicht gebrauchen, wenn ich nochmal kurz die Augen zumachen möchte ;-).
Spätetens nach drei mal schlummern stehe ich dann aber auch auf und schalte bei meiner ältesten Tochter erst einmal das Licht an, damit sie ihren Wecker hören kann. Im dunkeln funktionieren ihre Ohren nicht so richtig glaube ich. Da kann sie ihn nicht hören.
Bedenklich meint ihr? Och, ich bin mir sicher, das verwächst sich …

Dann laufe ich vorsichtig dir Treppe hinunter … halb blind, weil ich noch so gut wie nichts sehen kann ohne meine Kontaktlinsen. Treppe laufen geht eigentlich ganz gut. Aufpassen muss man nur bei der letzten Stufe.
Man sollte sich sicher sein, dass es auch wirklich die letzte ist. Glaubt mir. Ich spreche da aus Erfahrung.

Das coole ist, dass jetzt mein Kaffee bereits fertig ist und in der Kanne bereit steht.
Wie das geht  fragt ihr euch?
Ganz einfach. Ihr braucht einen Mann, der ein wenig früher aufstehen muss als ihr.
Wenn ihr so einen nicht habt, dann gibt es nur eine Lösung: Ihr solltet eurem Liebsten einen anderen Job besorgen. Das hat auch noch andere Vorteile als nur den frisch aufgebrühten Kaffee am Morgen. Er hat in der Regel auch etwas früher Feierabend als andere Männer und kommt sogar im Winter noch bei Tageslicht nach Hause. Das heißt, ihr könnt noch eine Runde gemeinsam Spazieren gehen oder ihm irgendwelche Aufgaben auftragen, die sich besser bei Tag erledigen lassen.

Jedenfalls hole ich mir jetzt erst mal eine Tasse Kaffee und nehme sie mit ins Badezimmer. Da kann ich dann gleich neben Duschen, Eincremen und Haare föhnen vom Kaffee schlürfen. Klingt nach Stress, gell? Ist es aber nicht. Ich mag das so.

 

So, jetzt kommen wir aber zum Wesentlichen:

Frühstück. Meine Mädchen verschmähen mein gesundes Zeug mich absoluter Verachtung. Sie gucken es nicht mal an! Selber schuld. Bekommen sie eben was anderes.

Ich selber mixe mir fast jeden morgen einen Smoothie. Und zwar ein bisschen mehr, als nur ein Glas.
Meine große Tochter mag zwar meine Smooties nicht unbedingt (ich mische hier und da mal komische Dinge rein …. ihrer Meinung nach. Was man nicht kennt, das isst bzw. trinkt man nicht.), aber sie kauft sich gerne welche im Supermarkt.Zu meiner großen Freude ;-).
Ich weiss nicht, ob ihr sie kennt. Aber es gibt da diese Smoothies in Glasflaschen zu kaufen. Da passen ziemlich genau 250 ml rein. Die sind einfach  perfekt zum Mitnehmen!! Ihr bekommt sie immer wieder super sauber und der Deckel schließt so gut, dass ihr sie getrost in eurer Handtasche mit zur Arbeit nehmen könnt.
In eine solche Flasche kommt jeden morgen irgendein Smootie. Für die kleine Pause auf der Arbeit.
Der Rest, der nicht in die Flasche passt wird in eine Schüssel gekippt und ich gebe noch alles mögliche, worauf ich gerade Lust habe obenauf. Irgendwelche Getreideflakes, kleingeschnippeltes Obst, Haferflocken, Beeren, etc. ….

Ihr kennt es? Genau! Das ist dann der Smoothiebowl :-). Ähnelt ein wenig dem Müsli. Dieses ist nur nie so schön anzusehen und meist weniger fruchtig.

Heute will ich euch mal vier meiner liebsten Rezepte aufschreiben, bzw. auch mal wieder verlinken.
Frau macht ja nicht immer alles selber, sondern testet auch gerne mal die Rezepte von anderen.

Diese beiden hier haben mich voll überzeugt. Die liebe ich echt tooootal!! Eimal in der Wochen mindestens!

Zuerst einmal einen hellen, fast weissen Smoothie.
Sagt mal, denkt ihr hier auch immer in Farben oder mache das nur ich so? Wenn ich mir was zusammenmische, dann bin ich immer absolut gespannt darauf, was es am Ende für eine Farbe hat. Wie gesagt. Dieser hier ist wunderschön weiss … und er schmeckt irgendwie nach Sommer. Wärme. Und er ist cremig! Mit Kokosmilch und Ananas …. kein Wunder, oder?

Und hier ein Smoothie, der farblich jetzt vielleicht nicht so der Hingucker ist. Bei den Zutaten ist man  dann auch erst mal etwas verwundert …. also ich für meinen Teil war´s zumindest;-). Aber ich liebe ihn!! Seit ich dieses Rezept habe findet ihr immer frischen Spinat bei mir zuhause. Das war früher niemals NIE der Fall. Da musste der Ärmste immer in der Gefriere vor sich hin frösteln. Probiert es unbedingt mal aus.

Und jetzt noch zwei eigene Kreationen von mir:

Wie die Überschrift schon sagt: Einmal in PINK und einmal in ROSAROT :-).

 

Pinker Smoothie mit Rote Bete

 

Knallig Pinker Smoothie

ihr braucht:

1 EL Gojibeeren
½ Tasse Rote Beete in Stücke geschnitten (ich koche sie vorher nicht!)
½ Tasse Himbeeren (im Moment nehme ich gefrorene)
1 Esslöffel Ahornsirup
1 Tasse Kefir

Einfach alles in den Mixer geben und fröhlich zusammenmixen.
Wer keine Rote Beete mag (das sind echt ganz schön viele Menschen, glaube ich) nimmt halt einfach eine ganze Tasse Himbeeren. Auch sehr lecker und immer noch ausgesprochen gesund ;-).
Ihr könnt die Rote Beete natürlich auch durch Heidelbeeren (yummie!) ersetzen.
Dann ist euer Smoothie halt nicht so krass pink …. schade irgendwie, aber zweitrangig!

ACH UND ÜBRIGENS!! Falls ihr es nicht wisst: Die Primeln könnt ihr essen. Ihr solltet aber sicher sein, dass sie nicht gespritzt sind.

 

Mandel Frucht Smoothie mit Chiasamen

 

Der rosarote Mandel-Frucht-Smoothie mit Chiasamen (L O V E)

ihr braucht:

1 Tasse Ananasstücke
½ Tasse Bananenstücke
4 große Erdbeeren (im Moment auch lieber gefroren)
1 EL Chiasamen
1 Tasse Mandelmilch
1 EL Mandelbutter

Auch wieder nur fröhlich mixen … und genießen.

Wenn ich aber weiss, dass ich mir den Smoothie mit zur Arbeit nehme, dann lasse ich grundsätzlich die Chiasamen weg. So sehr ich diese kleinen Biester mag. Sie bleiben mir immer zwischen den Zähnen hängen und ich habe bei der Arbeit keine Zeit vor dem Spiegel zu stehen und mir die Kügelchen alle rauszupulen ;-).

Und jetzt mal echt: Ich habe es vor dem Spiegel zuhause ausprobiert.
Es sieht gruselig aus, wenn man lacht und Chiasamen die Zähne schmücken ;-).
Das heben wir uns dann doch lieber für Halloween auf, oder?
Aber jetzt machen wir erst mal Ostern …. Chiasamen zwischen den Hasenzähnchen ….

 

Liebe Grüße

Eure Isabell

 

 

 

 

9 Comments

  • Reply 'Aus der Mutterkiste' von Nora Dora. März 4, 2016 at 7:38 pm

    Die Rote Beete versuche ich mal. Vielleicht wird das ja bei uns doch noch konsumiert, verpackt in einem Getränk! ;-). Lieben Dank für die inspirierenden Rezepte!

    • Reply Isabell März 5, 2016 at 10:05 am

      Die Rote Beete schmeckt man aber schon noch ganz deutlich raus.
      Also, wenn du sie generell nicht magst, dann wirst du auch diesen Smoothie mit Sicherheit nicht mögen ;-).
      Liebe Grüße
      Isabell

      • Reply 'Aus der Mutterkiste' von Nora Dora. März 5, 2016 at 11:09 am

        Ich mag Rote Beete und wie!! Aber die jüngere Generation… manchmal liegt aber auch nur an der Konsistenz und dem ‘Gesehenen’. Daher, ein Versuch ist’s wert! :-) Hg, Nora

  • Reply terra März 5, 2016 at 6:08 am

    Ich hab’ mir noch nie Smoothies selbst gemacht – vielleicht sollte ich das mal tun … Verlockend sieht es ja aus. Liebe Wochenendsgrüße aus dem Brandenburgischen, Sabine.

    • Reply Isabell März 5, 2016 at 10:09 am

      Vielen Dank Sabine :-). Einfach mal versuchen. Immer rein mit allem, was dir so schmeckt, dann wird das auf jeden Fall was leckeres.
      Liebe Grüße ins Brandenburgische und ein schönes Wochenende. Drück das süße Enkelchen von mir, falls du sie siehst!
      Isabell

      • Reply terra März 5, 2016 at 11:02 am

        Ich bin an der Stelle echt begünstigt. Ich seh’ die Kleine jeden Tag (Die junge Familie wohnt nebenan). :-D LG, Sabine.

        • Reply Isabell März 6, 2016 at 10:22 am

          Das ist perfekt ;-)

  • Reply Junior-Bloggerin Livia März 23, 2016 at 1:18 pm

    Das sieht echt alles super aus – ich liebe Pink ;)
    lg Livia

    • Reply Isabell März 23, 2016 at 7:15 pm

      Danke liebe Livia :-).
      Und vielen Dank für die Einladung zu deiner Mitmachaktion.
      Hat mich echt gefreut!
      LG
      Isabell

    Leave a Reply

    Follow

    Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

    Join other followers: