Selbermachen & Dekorieren

Tannenbäumchen aus Papier gefaltet ….

November 27, 2014

Hallo ihr Lieben (-:.

Habt ihr eigentlich schon einen Adventskranz?
Ich nicht.
Ich weiss wirklich nicht, warum das eigentlich so ist, aber die Sache mit dem Adventskranz (oder was man sich sonst so hübsches zum 1. Advent auf den Tisch stellt) läuft bei mir jedes Jahr gleich ab.
Auf den letzten Drücker. Ist nicht so, dass ich faul wäre. Ich habe ja schließlich auch Bäumchen gefaltet, wie ihr sehen könnt.
Nunja, bis Sonntag ist wieder was hergezaubert. Ist ja noch soooo viel Zeit, ne?

Gestern haben wir jedenfalls Tannenbäume gefaltet. Ich finde die total hübsch und sie sind sowas von einfach zu falten. Die Kleine braucht noch etwas Hilfe, hat aber auch schon zwei für ihre Lehrerin gemacht.
Meine ältere Tochter hat sich´s gleich von mir erklären lassen, weil sie festgestellt hat, dass das eine tolle Sache ist, mit der man sich in langweiligen Unterrichtsstunden beschäftigen kann.

Kommt sie mal wieder raus die Rabenmutter. Bringt ihren Sprößlingen so schlimmes Zeug bei!!!!
Für alle von euch, die noch nicht wissen, wie´s geht und denen es auch mal langweilig ist.
Vielleicht auf Arbeit oder so ….

 

Hier eine Anleitung, wie ihr die Origami Tannenbäume selber basteln könnt (klickt die Bilder zum Vergrößern an):

123

456

789

101112

131415

161718

19

Sagt keinem, wer´s euch beigebracht hat, ja?? Ich will´s dann ja auch nicht gewesen sein.
Es besteht übrigens auch leichte Suchtgefahr würde ich mal so behaupten …. haha (:

Sie gefallen mir so gut, dass ich sehr gerne welche machen würde, die wetterfest sind. Ich habe so schön breite Fensterbretter draußen (dafür drinnen nur an zwei Fenstern welche, wo man überhaupt mal was hinstellen kann). Und da hätte ich echt gerne welche, die ich raus stellen kann. Ich habe nur so gar keine Idee, aus was ich die machen könnte,  so dass sie nicht beim ersten Nebel matschig sind.
Hat von euch jemand eine Idee?

 

Let it snow - Origami Tannenbäume selber machen

Origami Tannenbaum

Snow

 

Es ist vielleicht etwas ungewöhnlich, aber drei von den Bäumen habe ich genommen um für Robin einen Traumfänger zu basteln.
Sie hatte die letzte Zeit so einen schlimmen Traum, daß sie sich die einfachsten Dinge nicht mehr alleine getraut hat und hat jetzt auch jeden Abend riesige Angst einzuschlafen.
Und da hat sie sich einen Traumfänger gewünscht, der nur die schönen und guten Träume zu ihr kommen lässt.
Sie ist jetzt happy und vertraut auf die gute Arbeit, die er (hoffentlich) verrichten wird. Falls doch mal noch was schlechtes zu ihr durchdringt, dann müssen wir ihn eben umhängen, nicht wahr? Kann nur an der falschen Position liegen. Ist klar.

 

Traumfänger1

Traumfänger27

 

Und wenn Weihnachten um ist, dann tauschen wir die Tannenbäumchen einfach gegen Federn aus.

Herzliche Grüße

Eure Isabell

10 Comments

  • Reply birthesgartenzeiten November 28, 2014 at 9:07 pm

    Wie schön !!! Mensch Isabell, Du bastelst immer so tolle Sachen :-). Ich sitze gerade mit meiner Tochter hier und haben gerade unser jeweils erstes Bäumchen fertig – einfach genial schön :-))).
    Naja, im Moment sind unsere noch nicht so wirklich schön, aber nun wissen wir, wie es geht und dann ist es eigentlich ganz einfach :-). Weitere Bäumchen folgen… Und Dein Traumfängerchen ist auch super :-). Liebe Grüße, Birthe

    • Reply Isabell November 29, 2014 at 10:15 pm

      Hallo Birthe!
      Inzwischen habt ihr ja vielleicht ja schon einen ganzen Wald gebastelt :-).
      Das Traumfängerchen hat bisher sehr gute Arbeit geleistet. Es gab die letzen Tage keine schlechten Träume mehr und sie hat weniger Angst vor dem Einschlafen, weil es in ihrem Zimmer hängt :-).
      Ich wünsche dir und deiner Familie einen wunderschönen ersten Advent.
      Liebe Grüße
      Isabell

      • Reply birthesgartenzeiten November 30, 2014 at 8:43 pm

        Naja, eher ein kleiner Hain ;-). Aber es sieht auf jeden Fall sehr schön aus! Toll, dass das Traumfängerchen so hilfreich ist – es sieht aber auch wirklich sehr vertrauenserweckend und gemütlich aus – da haben schlechte Träume keine Chance ;-).
        Auch für Dich und Deine Familie eine schöne Adventszeit . Liebe Grüße, Birthe

  • Reply Ajana November 29, 2014 at 11:00 pm

    schön sieht’s aus – alles – und so eine tolle Anleitung ! :-) Wegen den Outdoorbäumchen hätte ich vielleicht ‘ne Idee, muss ich aber erstmal testen am besten…Liebe Grüße, Ajana

    • Reply Isabell November 30, 2014 at 6:57 pm

      Hallo Ajana,
      ich hoffe, dein Test wird erfolgreich ….. das wäre toll :-).
      Inzwischen sieht´s schon bisschen kahler aus. Der Kandis verschwindet auf wundersame Weise und ich habe keinen mehr. Muss erst kaufen. Ich habe da aber schon zwei Verdächtige ausgemacht, die den schätzungsweise gefuttert haben ;-).
      Liebe Grüße und einen schönen Adventsabend
      Isabell

  • Reply puenktchen Dezember 2, 2014 at 7:32 pm

    Oh ja- die Bäumchen machen süchtig- ich habe auch schon etliche gefaltet :) Dein Zuckerwürfel-Iglu-Teelichthalter ist ja genial.
    Liebe Grüße
    Ute

  • Reply puenktchen Dezember 2, 2014 at 7:33 pm

    Ach ja- und der Traumfänger ist total schöööööön

    • Reply Isabell Dezember 3, 2014 at 6:47 pm

      Hallo Ute!
      Danke :-). Man kann ja auch etliche gebrauchen, nicht wahr? Machen sich bestimmt auch als Geschenkeanhänger gut. Kann ich jetzt allerdings nicht mehr machen, sonst durchschaut die Kleine doch noch die Sache mit dem Christkind ;-).
      Liebe Grüße
      Isabell

  • Reply Ajana Dezember 2, 2014 at 9:03 pm

    Hallo Isabell, sorry ich habe jetzt erst Deine Antwort gesehen! Bin am Sonntag sofort zur Tat bzw. Tanne geschritten und habe sie aus Backpapier gebastelt. Das geht richtig gut, und sieht auch klasse aus – obwohl … naja, etwas angebräunt. Aber es schimmert schön wie Transparentpapier…

    Der Härtetest unter laufendem Wasserhahn war überzeugend: Es perlt ganz prima ab :-)
    Vielleicht ginge auch Wachspapier, oder Ölpapier (selbst hergestelltes)?
    Wie sich das allerdings draussen bewährt kann ich nicht sagen – aber vielleicht ja bald Du?

    Dann müssten aber die Dreiecke unten vielleicht dran bleiben und auf einen kleinen Sockel oder so geklebt werden. Damit die Bäumchen nicht schon beim ersten Anhauchen umkippen?

    Ich zeig noch meinen Baum auf meinem Blog, wollte das aber schnell erstmal loswerden…
    Liebe Grüße und habt eine schöne Adventszeit ~ Ajana

    • Reply Isabell Dezember 3, 2014 at 6:51 pm

      Vielen Dank Ajana!
      Das werde ich hundert pro ausprobieren. Auf die Idee mit dem Backpapier wäre ich jetzt echt nicht gekommen.
      Ich lass es dich wissen, wie es sich draussen verhält :-).
      Liebe Grüße und natürlich auch eine schöne Adventszeit
      Isabell

    Leave a Reply

    Follow

    Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

    Join other followers: